Am 18. Dezember 2017 besuchten wir, die 4AK, auf Einladung der Voestalpine den Workshop „Spielfeld Verhandlungstisch“ mit dem allseits anerkannten Verhandlungstrainer und Mentalcoach Peter Solc.

 

Am Anfang dieses interessanten Tages standen Tipps und Tricks der Verkäufersprache am Programm. Anschließend durften wir unter Anleitung und in zwei Gruppen aufgeteilt, Verhandlungen aus der Praxis simulieren. Nach einem ausgiebigen Mittagessen, zu dem wir eingeladen waren, ging es gestärkt in den Nachmittag unter dem Titel „Selbstbild/Fremdbild“.

 

Dieses Kartenspiel war für jeden von uns sehr interessant, konnten wir uns doch äußerst intensiv miteinander auseinandersetzen. Es war ein gelungener Tag, für den wir uns herzlich bedanken. 

Am Donnerstag, den 14. Dezember 2017, besuchte die 1AS Klasse die Firma „Games, Toys & more e.U.“.


Zu Beginn wurde das Unternehmen vorgestellt (die SchülerInnen stellten viele Fragen zum unternehmerischen Denken und Tun bezüglich Unternehmensgründung und Unternehmensführung), im Anschluss daran spielten die SchülerInnen an mehreren Spieltischen unterschiedliche Brettspiele, in denen es im Besonderen um Aufmerksamkeit, Kommunikation, Umgang mit den anderen Mitspielern und auch ums Verlieren können geht. Mit dabei war Prof. Peter Kainrath.

Zum Abschluss erhielten die SchülerInnen unter anderem noch ein Kartenspiel als Geschenk. Rundum fröhliche Gesichter. Wir danken dem Unternehmer Daniel für den wirklich gelungenen Nachmittag!

Auch heuer fand die FIRI-Zertifikatsverleihung wieder in einem feierlichen Rahmen auf dem Schiff „Anton Bruckner“ statt. Viele Maturanten stellten sich zwischen der schriftlichen und mündlichen Matura auch der externen Prüfung aus Finanz- und Risikomanagement.

 

Die Sparte Bank und Versicherung der WKOÖ, vertreten durch den Spartengeschäftsführer Dr. Friedrich Filzmoser (rechts im Bild), belohnte die erfolgreichen Schüler/innen und lud zu einer Donaurundfahrt inkl. Buffet ein.

 

Herzliche Gratulation den stolzen FIRI-Zertifikats-Besitzern und ein großes Dankeschön an die Wirtschaftskammer für diesen wunderschönen Event.

Die Übungsfirma ist das Modell eines realen Unternehmens - Schülerinnen und Schüler arbeiten ein Jahr lang wie in einem richtigen Betrieb. Jede/r hat ihre/seine Aufgabe: im Marketing, in der Personalabteilung, im Ein- oder Verkauf, in der Geschäftsführung usw.

 

Waren und Dienstleistungen sowie das für die Zahlung erforderliche Geld sind nicht real vorhanden. In unserer heutigen virtuellen Welt fällt das eigentlich gar nicht mehr auf.

 

Übungsfirmen treiben Handel. Der weltweite Markt besteht aus ca. 5000 Übungsfirmen. Sie kaufen und verkaufen Produkte oder Dienstleistungen, überweisen Rechnungsbeträge, Steuern und Abgaben und erledigen alle notwendigen Behördenwege online.

 

Vor mehr als 20 Jahren wurde dieser Praxisteil der kaufmännischen Ausbildung für die berufsbildenden Schulen wiederentdeckt und bereits 1993/1994 als verpflichtender Unterricht in den Lehrplan der Handelsakademien und Handelsschulen eingeführt.

„Dass tolle sportliche und schulische Erfolge durchaus vereinbar sind, bewiesen und uns wieder einmal vier Maturanten der heurigen 5 BK.

 

Daniel Wittek, Anika Wakolbinger, Andrea Dumfart und Paul Mairinger (v.l.n.r.) erreichten nicht nur den ersten Platz des "Asics Staffelmarathon - Schule läuft“ (16. Oberbank Linz Donau Marathon), sondern schafften auch die Matura mit wirklich guten Ergebnissen.

 

Wir gratulieren dazu recht herzlich.

HAK Linz/Auhof | Aubrunnerweg 4 | 4040 Linz | T: 0732 24 54 91 | F: 0732 24 54 91 20 | M: office@hakauhof.at | W: www.hakauhof.at