Am Montag, 11. März 2019, besuchten wir unser junges Partnerunternehmen namens offisy und lernten dieses näher kennen bzw. vertieften unser bereits vorhandenes Wissen. Die Firma gewährte uns einen praxisnahen Einblick ins wirtschaftliche Unternehmensleben.


Direkt am Eingang empfing uns der flauschige Firmenhund Milan und sorgte für einen freundlichen Empfang. In zahlreichen Vorträgen, gehalten von sehr netten und kompetenten Mitarbeitern aus verschiedensten Abteilungen, gewannen wir einen guten Eindruck von deren unterschiedlichsten Aufgabenbereichen. Wie bereits beim letzten Vortrag im Rahmen des Entrepreneurship-Schwerpunktes erwähnt, besprachen wir dieses Mal mit Frau Mag. Stefanie Schauer die neuen Designs von offisy, wie viel Arbeit dahintersteckt und welche Wirkung diese auf uns haben. Danach erzählten uns zwei Grafikerinnen über ihren Alltag im Beruf und standen uns für weitere Fragen zur Verfügung. Damit wir uns etwas unter ihrer Arbeit vorstellen konnten, stellten sie uns einige Musterbeispiele bereit.
Zum Schluss hörten wir einen weiteren interessanten Vortrag einer Bürokauffrau, der für uns HAK-Schüler besonders informationsreich war. Aufgrund der vielseitigen Vorträge erlernten wir für unser späteres Berufsleben wichtige Begriffe kennen, wie z.B. Addons, Bugs, Akquise, oder Co-Working Space.


Alles in allem hat uns der Tag sehr gut gefallen und wir freuen uns auf weitere Treffen mit den Mitarbeitern unserer Partnerfirma offisy.

Am 29. Jänner 2019 besuchte die 1DK die Raiffeisenbank Leonding, wo uns ein interessanter und spannender Einblick in das tägliche Bankgeschäft geboten wurde.


Die Präsentation der Kundenbetreuerin Frau Christine Buchberger umfasste unter anderem die geschichtliche Entwicklung  bzw. die Produktion von Geld. Dabei erklärte uns Frau Buchberger auch die Rolle der Österreichischen Nationalbank. Weiters informierte uns Frau Buchberger darüber, welche Aufgaben die Bankmitarbeiter in den einzelnen Abteilungen zu erfüllen haben und wir erhielten auch einen Überblick, welche Berufsfelder es in einer Bank grundsätzlich gibt. Zusätzlich wurde uns auch die Laufbahn im Rahmen der Lehrlingsausbildung erklärt. Ein weiterer Teil der Präsentation umfasste auch das Thema Fremdwährungen, wobei wir Banknoten aus verschiedenen Ländern ansehen durften und auf die Sicherheitsmerkmale prüfen konnten.

Weiterlesen ...

Im Zuge des Entrepreneurship Days starteten wir mit einem Handelsspiel. In diesem Spiel, genannt Trading-Game Ver-Fair-Handel, erlernten wir Kompetenzen des wirtschaftlichen Handels. Durch konstanten Tauschhandel und Kommunikation mit unseren Mitschülern konnten wir mit unterschiedlichsten Waren handeln und diese für unseren Vorteil nutzen. Auch erkannten wir bei diesem praxisnahen Spiel, dass verschiedene Effekte durch handeln entstehen können und dadurch Ressourcen unterschiedlich verteilt werden. Bei differenzierten Bedingungen konnten wir selbst herausfinden, dass Fairness und eine Win-Win-Situation auf beiden Seiten mittelfristig zu mehr Zufriedenheit führt.

 

Im Zuge dieses Entrepreneurship Days besuchte uns unser Partnerunternehmen offisy gmbh. Dadurch bekamen wir die Möglichkeit mit Geschäftsführerin Frau Mag. Stefanie Schauer genauer hinter die Kulissen des Unternehmens zu blicken und wichtige Erkenntnisse der Wirtschaftswelt zu erwerben. Zusammenfassend war dies ein sehr informativer Vortrag über offisy gmbh in dem wir unser Potential im Bereich Wirtschaft und Handel ausprägen konnten. Nach der Erläuterung zur Unternehmensgründung bekamen wir einen näheren Einblick zur Entstehung des Firmennamens, des Logos und den damit verbundenen enorm hohen administrativen Aufwand.

Am Freitag, den 15. Februar 2019 besuchte die 2AS Klasse die Industriellenvereinigung in Linz. Den zweistündigen Workshop „Schule trifft Industrie“ führten Mag. Thomas Buchegger (Bild) und Mag. (FH) Sebastian Badics durch.

 

Folgende Punkte waren im Programm: Kurzpräsentation des Industrielandes OÖ, Vorführung der Installation „Industrie interaktiv“, Gruppenarbeit zu wirtschaftlichen Fragestellungen, Ergebnispräsentation und Diskussion. Mit dabei war Prof. Peter Kainrath. Am Ende gab es auch ein kleines Buffet. Rundum fröhliche Gesichter.

Im Rahmen des Tages „HAK trifft Wirtschaft“ besuchten die 1 AK und 1 CK das Paneum in Asten. Nach einem kurzen Vortrag über die Firma Backaldrin gewannen die Schüler und Schülerinnen geschichtliche Einblicke in die Zunft des Brotbackens. Wir lernten unter anderem, dass der Angebotspreis von Brot früher von den Zünften vorgegeben wurde und den Bäckern strenge Strafen drohten, wenn sie sich nicht an das vorgegebene Gewicht von Brot hielten. Aber nicht nur der Preis, sondern auch die Brotrezepte waren vorgegeben, ein Wettbewerb wie es ihn heute gibt, damit ausgeschlossen. Im Anschluss durften wir dann auch den Kornspitz (eine Erfindung von der Firma Backaldrin) verkosten.

HAK Linz/Auhof | Aubrunnerweg 4 | 4040 Linz | T: 0732 24 54 91 | F: 0732 24 54 91 20 | M: office@hakauhof.at | W: www.hakauhof.at