Wir sind auch heuer wieder unter den prämierten Teams beim Businessplanwettbewerb! Ein Team unserer Schule gewann mit seiner Geschäftsidee „inductive“ den 3. Platz!


Unsere Schüler*innen Sarah Neagu und Jan Raab-Wenzl konnten mit ihrer Geschäftsidee „inductive“ die Juror*innen des Businessplanwettbewerbs vol 14 beeindrucken und belegten im Landesfinale den 3. Platz. Unterstützt wurde das Projektteam von Frau Prof. Artmayr, die dieses Projekt im Rahmen des BPQM-Unterrichtes durchführte.


Inductive ist ein Solarpanel, welches auf die Rückseite eines Smartphones bzw. des Covers aufgeklebt werden kann. Mithilfe von Solarenergie und einem induktiven Ladevorgang wird das Gerät aufgeladen. Das Produkt ist wasserfest und bietet ebenfalls einen Schutz gegen Hitze. Eine tolle Idee, die sicherlich sehr praktikabel ist.


Wir gratulieren dem Schülerteam recht herzlich!

Am 5. Februar 2020 besuchten die Controller und die Qualitätsmanager das Unternehmen Primetals Technologies limited. Herr Seidl Michael hat uns einen guten Einblick in die Materie verschafft. Er gestaltete seinen Vortrag sehr praxisbezogen, mit sehr vielen Beispielen, aus seinen eigenen beruflichen Erfahrungen.
 
Außerdem zeichnete sich dieser Vortrag durch die interaktive Mitgestaltung der Schüler aus. Erwähnenswert ist auch, dass wir einen Einblick in die Firma Primetals Technologies gewonnen haben, ein Unternehmen von dem man wenig im Alltag mitbekommt. Positiv herauszustreichen ist auch, dass zukünftige Hak Absolventen eine Chance haben im Unternehmen, speziell im Bereich Qualitätsmanagement Fuß zu fassen. Mit den Begriffen Plan-Do-Check-Act, Total Quality Management und Lean Management sind wir durch unseren Zweig Management und Qualitätsmanagement bereits vertraut gewesen.
 
 
Qualitätsmanagement ist kein Regelwerk – sondern muss gelebt werden!
Am 21. November war es soweit: zum ersten Mal gab es ein Treffen mit allen Kooperationspartnern der JusHAK in der Handelsakademie Linz-Auhof. Die JusHAK, eine eigene Form der Handelsakademie mit dem Schwerpunkt Recht, startete im Schuljahr 2019/20 österreichweit in vier Standorten – einer davon ist die Handelsakademie Linz-Auhof.
 
 
Rund zwanzig Vertreter unserer Partner - von Rechtsanwaltskanzleien, Notariaten, Banken, Kammern, Verlagen und der Johannes Kepler Universität - fanden sich in einem Klassenzimmer ein, um gemeinsam mit der Schule zu erörtern, wie die Ausbildung in der JusHAK möglichst interessant, abwechslungsreich und vor allem praxisnahe vermittelt werden kann. Dabei gab es ausreichend Raum, um in ungezwungener Atmosphäre Ideen und Informationen auszutauschen.
 

Die Handelsakademie Linz-Auhof bedankt sich herzlich bei ihren Partnern für die große Unterstützung, die uns von allen Seiten entgegengebracht wird!

Am 13. November 2019 hat unsere Schule im Rahmen des Entrepreneurship Summits in Wien das „Entrepreneurship-Education-Zertifikat“ erhalten. Verliehen wurde dieses von Florian Gschwandter, dem erfolgreichen Gründer von “Runtastic”.


Unsere Schule wurde für ihr vorbildliches Wirken in der Entrepreneurship-Education geehrt. Dieses Unterrichtsprinzip soll die Fähigkeiten der Schüler/innen fördern, unternehmerisch zu denken und zu handeln und die eigenen Ideen in die Tat umzusetzen. Sie setzt Kreativität, Innovation und Risikobereitschaft sowie die Fähigkeit, Projekte zu planen und durchzuführen, um bestimmte Ziele zu erreichen, voraus.
Diese Qualitätssiegel bietet Schulen die Möglichkeit, sich als qualitativ hochwertige Ausbildungsstätte zu positionieren, und somit freut es uns besonders, dass die HAK-Auhof nun nachweislich als engagierte Schule im Bereich Entrepreneurship-Education tätig ist.

Am 13. November 2019 hat unsere Schule im Rahmen des Entrepreneurship Summits in Wien das „Entrepreneurship-Education-Zertifikat“ erhalten. Verliehen wurde dieses von Florian Gschwandtner (Foto Mitte), dem erfolgreichen Gründer von “Runtastic”.


Unsere Schule wurde für ihr vorbildliches Wirken in der Entrepreneurship-Education geehrt. Dieses Unterrichtsprinzip soll die Fähigkeiten der Schüler/innen fördern, unternehmerisch zu denken und zu handeln und die eigenen Ideen in die Tat umzusetzen. Sie setzt Kreativität, Innovation und Risikobereitschaft sowie die Fähigkeit, Projekte zu planen und durchzuführen, um bestimmte Ziele zu erreichen, voraus.


Diese Qualitätssiegel bietet Schulen die Möglichkeit, sich als qualitativ hochwertige Ausbildungsstätte zu positionieren, und somit freut es uns besonders, dass die HAK-Auhof nun nachweislich als engagierte Schule im Bereich Entrepreneurship-Education tätig ist.

HAK Linz/Auhof | Aubrunnerweg 4 | 4040 Linz | T: 0732 24 54 91 | F: 0732 24 54 91 20 | M: office@hakauhof.at | W: www.hakauhof.at