Am 4. Juni war Philipp Schaberl M.S. Ph.D. vom Monfort College of Business an der University of Nothern Colorado zu Gast. Als ehemaliger Absolvent unserer Schule war es uns eine besonders große Freude ihn bei uns begrüßen zu dürfen, zumal er seit dem Jahr 2006 in den USA lebt und arbeitet.


Nach seiner Matura im Jahr 2003 an unserer Schule begann er sein Wirtschaftsstudium an der JKU Linz und ging im Jahr 2006 nach Absolvieren seines Bachelorstudiums im Rahmen eines Austauschprogrammes mit der University of Cincinnati in die USA. Dort erhielt er seine akademischen Grade M.S. und Ph.D. Seit 2018 lehrt und forscht er nun im Fach Financial Accounting an der University of Northern Colorado und strebt einen fixen Lehrstuhl in diesem Gebiet an.


Die Schülerinnen und Schüler der 4.HAK Klassen erhielten an diesem Vormittag sehr gute Einblicke in das Leben und Arbeiten in den USA und kompetente Auskunft zum Thema Austauschprogramme während und nach dem Studium.


Wir bedanken uns sehr herzlich bei unserem Gastreferenten und hoffen, dass er nächstes Jahr wieder den Weg in seine ehemalige Schule findet. 

Von 7. bis 12. April 2019 verbrachte die Französisch-Gruppe der 3. Klassen der HAK eine unvergessliche Woche bei Gastfamilien an der Côte d’Azur.


Neben dem abwechslungsreichen Sprachunterricht mit Madame Lucy Mènage gab es ein tolles Ausflugsprogramm, das nach Monaco, Nizza und auf die Iles de Lérins führte. Wunderschöne Strände, ein guter Mix aus Natur und Kultur, interessante Stadtführungen, Shopping und viel Spaß bei den gemeinsamen Unternehmungen prägten die Woche.


Am letzten Schultag konnten die Schülerinnen und Schüler stolz ihr „Certificat de langue“ entgegennehmen und sagten
„Au revoir, Cannes. Wir kommen wieder!“

En la semana antes de la Semana Santa, nosotros, los alumnos de las clases 3AK y 3BK pasamos siete días en Málaga para conocer España y mejorar nuestros conocimientos de idioma.
El lunes a las tres y media de la madrugada nos fuimos en autobús a Viena y desde allí tomamos el avión. Después de un largo vuelo llegamos a Málaga donde hizo mucho calor y sol. Nuestras familias anfitrionas ya nos esperaban en la escuela de idiomas. Después del almuerzo visitamos la ciudad con nuestras profes.


El segundo día tuvimos nuestra primera clase. Allí mejoramos nuestros conocimientos de gramática y después nos hicieron entrevistar a gente española.  Por la tarde visitamos el gran castillo de Málaga: "Alcazaba" y fuimos a la playa.
El día tres hicimos una excursión a Ronda después de las clases. Es una pequeña ciudad situada en el interior de Andalusía, en una roca alta. Lo que nos impresionó más fue el gran puente de piedra allí.


El jueves después de las clases pudimos hacer lo que quisimos. Por la noche tuvimos la suerte de ver un traslado, una procesión. De verdad, fue impresionante ver cómo los españoles se preparan para la Semana Santa.
El quinto día fuimos a una gran escuela española. Allí nos encontramos con alumnos de tres a dieciocho años. Fue muy interesante conocer las diferencias entre las escuelas austríacas y españolas. De almuerzo, hubo paella; la cocinamos todos juntos. ¡Qué rica! Fue nuestra comida favorita.


El sábado, nos dirigimos a la capital de Andalucía, Sevilla. Allí dimos un paseo por el parque de María Louisa y visitamos los monumentos más importantes como el Real Alcázar, la torre de oro y la catedral. La arquitectura allí es impresionante.


Por desgracia no tuvimos tiempo para quedarnos unos días más. Ha venido el momento de volver a  casa...
Ahora podemos acordarnos de una semana maravillosa con nuestra intérprete, la señora Greiner y nuestra reina de las compras, la señora Ziegler.
3AK y 3BK

Notre voyage en France a commencé par train et par avion. Dimanche après-midi, nous, les étudiants des classes 3AK et 3BK, avons pris l’avion pour Nice où, dès l’arrivée, une vue impressionnante sur Nice depuis la fenêtre de l'avion nous a coupé le souffle. Quand nous sommes arrivés à l’aéroport, nos familles d’accueil étaient déjà venues nous chercher et nous nous sommes rendus à Cannes en voiture. Le magnifique port et la plage propre nous ont tout de suite beaucoup plu.
 
De lundi à vendredi, nous avons eu cours dans notre école de langue. Avec notre enseignante, Lucy Mènage, nous avons fait différentes activités. Nous avons chanté des chansons françaises, nous avons présenté des livres français en groupe, nous avons appris la culture française et joué à des jeux en français.
 
En plus des leçons, nous avons également fait des excursions inoubliables à Monaco, à Nice et aux Îles des Lérins.
 
Le dernier soir, nous sommes allés dîner et avons fait une dernière promenade au Suquet. Ensemble, nous avons ri et dansé à la place devant l’église du château.
En résumé, nous pouvons dire que nous avons vraiment apprécié le temps passé en France.
 
« Au revoir, Cannes. »         Les étudiants des classes 3AK et 3BK

Die Frankfurt-/Brüssel-Reise der 4. Klassen


Wir, die 4. Klassen, unternahmen von 25. März bis 29. März 2019 eine Exkursion nach Frankfurt und Brüssel. Der erste Halt war in Frankfurt, wo wir Schüler die Europäische Zentralbank erkundeten. Den zweiten Tag starteten wir mit einer Rundfahrt durch die Stadt, um anschließend nach Brüssel weiterzufahren. Bei unserer Ankunft erwartete uns bereits ein Guide, der uns zu den bekanntesten Plätzen der Innenstadt führte.

 

Am nächsten Tag erhielten wir einen vertiefenden Einblick im EU-Parlament und Parlamentarium über die Leistungen der EU für unsere Gemeinschaft. Daraufhin besichtigten wir die bekannten Sehenswürdigkeiten Brüssels, das Atomium und MiniEurope. Am Donnerstag hatten wir zwei Vorträge bei der Ständigen Vertretung Österreichs in Brüssel, welche uns vor allem über die Weiterbildungsmöglichkeiten innerhalb der EU informierten. Nach einer Mittagspause fuhren wir nach Gent, wo wir eine Grachtenfahrt durch die mittelalterliche Stadt unternahmen. Den letzten Abend ließen wir alle individuell ausklingen, um am Freitag elf Stunden mit dem Bus wieder nach Hause zu fahren.


Ein dichtes und informationsreiches Programm, das uns wichtige Institutionen der EU und deren Arbeitsabläufe näherbrachte. Städtebesichtigungen und Unterhaltung kamen dabei aber auch nicht zu kurz!

HAK Linz/Auhof | Aubrunnerweg 4 | 4040 Linz | T: 0732 24 54 91 | F: 0732 24 54 91 20 | M: office@hakauhof.at | W: www.hakauhof.at